Ergebnisse/Tabelle (FunCup)

6 Fahrer waren sich am Rennabend in vielem einig:

  • die Serie hatte heute wieder Spannung bis zum Ergebnisausdruck bei hohem ‚FUN‘-Faktor,
  • eine Rennpiste mit sauberen Stromleitern und regulärem Grip erhöht den Fahrspass und erledigt so auch einige vermeintliche technische Probleme der Boliden,
  • einstimmige Entscheidung für 12 Wertungen bei 14 Streichern für diese Saison,
  • für Saison 2021 unbedingt auch die Freitagstermine einplanen,
  • es war wieder ein super Rennabend!

Jörg schreibt sich erstmalig in die Hall of Fame ein!

Top-Starterzahl mit Neuzugängen Didi und Hans, die einen hoffnungsvollen Einstand zeigten. Die sommerliche Wärme und leider stark verschmuzte Stromleiter waren für alle eine Herausforderung. Keiner ließ sich dadurch den Rennspass nehmen, mit viel Humor und etwas Selbstironie kamen alle ins Ziel…

Das übersichtliche Fahrerfeld fuhr ein Rennen mit wenig Abflügen und konstanten Leistungen. Die Piloten kamen gut zurecht mit den neuen Blickwinkeln der verlegten Fahrerplätze von Spur 1 und 4. Das erste Clubrennen nach dem Shutdown. Coronabedingt fielen 4 Rennen in der Serie aus, es gab im Juni ein Mini-Testrennen mit Masken. Nach einigen Umbauten an den Fahrerplätzen kann jetzt im Rennbetrieb der Abstand von mind. 1,5 m eingehalten werden, somit die Maskenpflicht entfallen.

Die Bahn hatte durch Testbetrieb ausreichend Grip. Das spannende, dichtplatzierte Rennen wurde im Fahrspaß durch den für alle gleich langsamen Boliden auf Spur 4 nur minimal getrübt.  Der ungleichmässige Strom am Motor (Schleifer?) auf Spur 3 zeigte sich leider im Ergebnis in den Runden. Die betroffenen Fahrer nahmen dies jedoch mit Humor… Schöner Auftakt trotz Corona, endlich ein Rennen, statt nur testen! Wertung vorläufig, die Anzahl der Streichergebnisse muss noch festgelegt werden.

Der 14. Lauf mit Rekorden: 5 ‚Neuzugänge‘ (Ali, Evi, Olaf, Sibel, Sinan) mit jeweils guten Runden. Es wurde mit 15 Teilnehmer*innen in 2 Gruppen gestartet, Streckenposten gab es somit ausreichend. Unfälle waren erfreulich wenig, wobei alle mit dem hohen Grip des Aston Martin (Spur 5) zu kämpfen hatten. Herausforderung war ebenfalls der GELBE Lambo mit völlig anderem Setup (PU-Reifen / Bison Motor), der die streikende Corvette ersetzte. Alle hatten ihren Anteil an der Umsetzung des Seriennamens: FUN CUP! (Spass, Spannung, sportliche Fairness) DANKE!

 

Andi und Willi A hatten für ihre erste Teilnahme einen guten Einstand, die ‚Rookies‘ Jörg und Kai konnten ihre Gesamtrunden steigern. Ulle das erste Mal in der Saison auf dem 2. Platz! Calle, Thorsten und Molle zeigten konstante Leistung.

Thomas verbessert sich in seinem 2. Fun Cup Rennen, Jörg kann als Einsteiger seine Erfahrung einbringen. Spannendes Rennen mit dichten Platzierungen.

Kai und Thomas sind mit guten Ergebnissen das 1. Mal beim Fun Cup dabei. Die Plätze davor spiegeln die hohe Leistungsdichte der Fahrer*innen beim ersten Clubrennen in 2020.

Das letzte Clubrennen in 2019 hatte große Beteiligung. Heino liefert für seinen 2. Start gutes Ergebnis, India zeigt, dass sie ‚es immer noch kann‘. Bernd fährt mit 7,709 sec neuen Bahnrekord mit einem eigentlich gedrosselten Boliden. Ein wieder bis zur letzten Runde spannendes Rennen mit schnellen Autos (8,0er Zeiten auf ORANGE), bei dem alle von ausreichend Streckenposten profitierten!

Überraschungsgast Thomas konnte seinen ‚Slotentzug‘ mit gutem Ergebnis heilen,  Frank setzte sich auf GRÜN vor Thorsten (WEISS) und Molle (ORANGE) im letzten Lauf durch. Auf Grün waren dank neuer und härterer Reifen und gereinigter Litze Zeiten von 8,0 sec möglich. Bestmarke von Bernd mit 268 Runden. DANKE nochmal an Jörg, der souverän an der Tastatur aushalf!

Zwischenstand vor dem letzten Lauf: Jan-Niklas auf ROT und Sven 220 auf ORANGE. Calle auf GRÜN, Ulle auf WEISS und Willi auf GELB mit jeweils 213 Runden. Molle auf BLAU mit 215 Runden dazwischen.

Eigentlich wollte Frank gar nicht mitfahren und holt sich dann den 1.Platz…

Extrem dichte Platzierungen und damit Spannung bis zum Ergebnisausdruck!

 

Rookie Peter und Ulle verbessern sich stetig.  „Murphys-Day“: einige Frühstarts bei den Piloten, durch Abflüge verbogene Schleifer, ein Controller streikte. Trotzdem spannend bis zur letzten Runde!

Wie schon 2 Tage zuvor bei den slot.it Fahrern war auch hier die erhöhte Stromzufuhr durch die gereinigten Litze eine fahrerische ‚Herausforderung‘. Hinzu kam hoher Grip vom letzten Rennen…

Gäste und Stammfahrer setzten zusammen den Seriennamen (FUNCup) auf der Piste um.

Schöner Saisonauftakt mit Neuzugang Peter und nach langer Abstinenz auch Floriano mit Vater an der Bahn. Ein spannendes Rennen mit extrem dichten Platzierungen.